`
Immobilienmakler Website

Vielleicht fragst du dich als Immobilienmakler gerade, ob du eine Website benötigst oder nicht. Lohnt sich der zeitliche und finanzielle Aufwand? Um diese Frage beantworten zu können, solltest du dein Ziel kennen. Wenn du auf der Suche nach neuen Objekten oder nach Käufern bist, die Immobilien von dir kaufen sollen, dann lohnt sich eine eigene Website auf jeden Fall.

Reichen Maklerportale wie Immoscout oder Immowelt nicht vollkommen aus? Die klare Antwort darauf ist nein. Grund dafür ist zum einen, dass du dadurch Verantwortung abgibst. Du bist immer von externen Anbietern abhängig und musst dich an ihre Richtlinien halten.

Wenn du als Immobilienmakler schon lange auf dem Markt bist, ist eine Website besonders sinnvoll für dich. Dadurch kannst du deine und die Werte deines Unternehmens klar kommunizieren. Außerdem kannst du bestimmte Leistungen, die du anbietest, deutlich einfacher darstellen, als das nur über Maklerportale oder Social Media Kanäle möglich ist. Aber auch für Immobilienmakler, die gerade erst starten, ist eine Website unabdingbar, da du so vor allem regional an Bekanntheit gewinnen kannst und über die Google Suchergebnisse gefunden werden kannst.

Im folgenden Abschnitt werden die Vorteile einer Website explizit für Immobilienmakler strukturiert dargestellt.

Vorteil Nummer 1 – Regionale Bekanntheit:

Wenn du eine herausragende Website besitzt, die genau deine Zielgruppe in deiner Region anspricht, dann steigert das die Popularität deines Unternehmens. Potenzielle Käufer oder Verkäufer suchen heutzutage meistens als erstes im Internet nach einem Immobilienmakler. Wenn deine Website nun suchmaschinenoptimiert ist, finden deine Wunschkunden zuerst den Weg zu dir und nicht den Weg zu deiner Konkurrenz. Außerdem kann sich deine Zielperson im besten Fall mit dir identifizieren, wenn du dein Angebot authentisch kommunizierst und vertraut dir dadurch.

Vorteil Nummer 2 – Digitale Visitenkarte für dein Unternehmen:

Nirgendwo ist es einfacher die Werte, Besonderheiten und Leistungen zu kommunizieren als über eine eigene Website. Deine Zielgruppe kann sich in aller Ruhe über dich und dein Unternehmen informieren und dann im besten Fall ein Kontaktformular ausfüllen. Deine Website ist jeden Tag für dich online und wird dir Anfragen generieren.

Vorteil Nummer 3 – Aktualität:

Wenn du deiner Zielgruppe über einen bestimmten Zeitraum etwas mitteilen möchtest oder sich etwas bei dir im Unternehmen geändert hat, kannst du das über eine Website tun. Aktuelle Ereignisse gelangen so optimal zum Kunden und können von ihm wahrgenommen werden. Ein zusätzlicher positiver Nebeneffekt ist, dass dies erneut Vertrauen erzeugt und du deine Wunschkunden an dich binden kannst.

Vorteil Nummer 4 – Unabhängigkeit:

Wie bereits anfangs erwähnt, bist du mit einer Website unabhängig von Social Media Plattformen oder Maklerportalen. Du allein entscheidest, welche Informationen an deine Zielgruppe gelangen und wie du diese kommunizierst.

Vorteil Nummer 5 – Vereinfachung von Verwaltungsabläufen:

Interessenten, bei denen du nun Vertrauen geweckt hast, können direkt an dich eine Kontaktanfrage stellen. Das beste hierbei ist, dass du bereits wichtige Informationen abfragen kannst. Beispielsweise erfährst du so direkt, ob dein Kunde Käufer oder Verkäufer ist, ob er eine Wohn- oder Gewerbeimmobilie sucht oder verkauft oder an welchem Standort er einen Immobilienmakler sucht. All diese Informationen gelangen direkt an dich und können in einem Folgetelefonat von dir genutzt werden.

Vorteil Nummer 6 – Exklusive Erlebnisse:

Auf einer Website hast du die Möglichkeit, deinen Kunden exklusive Dienstleistungen anzubieten. Diese reichen von einer digitalen 360° Besichtigung bis hin zu einer kostenlosen Wertermittlung. So kannst du dich von deiner Konkurrenz abheben und dem Kunden mehr bieten, als er erwartet.

Fazit:

Die Antwort auf diese Frage ist klar: ja, als Immobilienmakler braucht man eine Website, um erfolgreich zu sein. Vielleicht funktioniert dein Geschäft bisher auch ohne Website, jedoch wird sich dies in den nächsten Jahren und mit fortlaufender Digitalisierung ändern. Außerdem sollte man, nur weil man eine Website hat, nicht komplett auf Maklerportale und Social Media Kanäle verzichten. Ganz im Gegenteil: sie sind eine tolle Ergänzung und fungieren zusammen mit einer professionellen Website optimal als Online Präsenz.

Wenn du noch keine Website hast und nicht weißt, wo du starten sollst, dann vereinbare jetzt ein unverbindliches Erstgespräch. Dort zeige ich dir unverbindlich, wie du starten kannst.

Weitere Beiträge

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unverbindlich Kontakt aufnehmen

Newsletter abonnieren

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter, um regelmäßig spannende Inhalte zum Thema Neukundengewinnung über die Website zu erhalten.

Sie haben den Newsletter erfolgreich abonniert.